Fliegerlager in Nardt bei Hoyerswerda 2024

In der Himmelfahrtwoche waren wir nunmehr schon zum dritten Mal bei Fliegerfreunden in Nardt zu Gast. An Vereinsflugzeugen hatten wir zwei Doppelsitzer mitgenommen und als Privatflugzeuge waren eine Foka 4, ein Ventus bT sowie eine Siebert mit dabei. Leider hatten wir die ersten Tage mit dem Wetter etwas Pech gehabt. Über mehrere Tage hatten wir nämlich nur Platzrundenwetter mit angesagten Regengebieten gehabt. Da wir für unsere Flugzeuge keine Hallenplätze bekommen haben, bedeutete dies für uns, dass wir tagtäglich die ASK-21 auf- und wieder abgerüstet haben.

Winterbauprogramm 2023/2024

Anbei ein paar Bilder zu den Aktivitäten in unserer Vereinswerkstatt.

Während der Wintersaison wird bei uns im Segelflugverein fleißig gewerkelt. Die Segelflugzeuge des Vereins werden nach und nach in der Vereinswerkstatt gewartet. Das liest sich erst einmal ziemlich unspektakulär, aber letztendlich gehört eine ganze Menge an verlässlichem Engagement dazu, die Segelflugzeuge und die übrige Vereinstechnik zum nächsten Frühjahr einsatzbereit zu bekommen.

In den letzten Jahren haben wir viel Aufwand betrieben, um technischen Nachwuchs aus dem Verein auszubilden. Um Segelflugzeuge überhaupt instandhalten zu dürfen, braucht man nämlich eine entsprechende Ausbildung und Qualifikationsnachweise.

So haben wir – mit Stand von heute - ausreichend Vereinsmitglieder, die als Segelflugwarte in Faser- und Verbundstoffbauweise die Wartung übernehmen können. Für den Verein bedeutet das, dass wir Arbeit und zu einem gewissen Teil auch die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen. Hier sehen wir uns auf dem richtigen Weg, denn letztendlich funktioniert ein Segelflugverein nur als Team.

Diejenigen, die an unserer Winde und den Fahrzeugen schrauben, verdienen den besonderen Respekt. Die Arbeiten finden nämlich in der winterlich kalten Flugzeughalle statt.

Gefeiert wird bei uns übrigens auch, denn das gehört zum Miteinander im Verein dazu.

Text: Jörg Bradschetl
Bilder: Livia Brandhorst, Hendrik Schubert

Vereinsausflug nach Waren/Vielist

In den ersten beiden Wochen der Sommerferien ist der Verein auf Reisen gegangen, und zwar nach Waren an der Müritz. Wir hatten uns vorgenommen, die Mecklenburger Seenplatte fliegerisch zu erkunden. Zu diesem Zweck haben wir eine ASK-21, die DG-500, den Astir und die DG-300 als Vereinsflugzeuge mitgenommen. Zwei Fluglehrer haben darüber hinaus ihre privaten Flugzeuge, nämlich einen Ventus bT sowie eine Foka 4, mitgebracht.

Insgesamt haben wir ca.300 Flüge absolviert mit einer Flugzeit von knapp 100 h.

Projekt Jugendfeierfliegen - nunmehr im dreizehnten Jahr

2023 war das 13. Jahr, indem wir als Flieger-Club Strausberg e.V. in Zusammenarbeit mit dem Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg e.V. an Freitagen im Frühjahr, sowie im zeitigen Sommer Mitmachtage im Segelfliegen veranstaltet haben. Die Flugtage sind erfolgreich verlaufen und deshalb erscheint dieser Textbeitrag im Nachhinein, denn so ein klein wenig abergläubisch sind wir Segelflieger doch.
Was haben wir eigentlich gemacht?

Frühlings-Fliegerlager in Nardt bei Hoyerswerda 2023

Dieses Jahr sind insgesamt über 20 Vereinsmitglieder vom Flieger-Club Strausberg e.V. mit insgesamt sieben Segelflugzeugen (ASK-21 + DG-500 + DG-300 + Astir vom Verein sowie DG-100, SF-27M und Foka 4 von privat) nach Nardt bei Hoyerswerda gefahren und haben dort am Frühlingslager des Aeroklub Hoyerswerda e.V. teilgenommen.

Osterfliegerlager zu Saisonbeginn

Am Osterwochenende ist der Flieger-Club Strausberg e.V. in die Flugsaison 2023 gestartet. Wie jedes Jahr und wie in allen Segelflugvereinen üblich wurden zahlreiche Checkflüge durchgeführt. Dadurch soll ein Gewinn an Flugsicherheit erzielt werden, denn beim Fliegen spielt es neben der Gesamterfahrung als Pilot eine große Rolle, inwiefern man geübt ist. Das Trainingsbarometer ist nach der Winterpause bei (fast) allen im roten Bereich und wir als Verein durchleben gemeinsam diese Phase, wo es gilt, dass wir erst einmal wieder in Schwung kommen müssen. In dieser Zeit geht es vor allem darum, aufmerksam und vorsichtig zu sein, Verfahren und Abläufe zu trainieren sowie Fehler zu beobachten, anzusprechen und als Team aus den eigenen Fehlern und den Fehlern der anderen zu lernen. Eine unfallfreie Flugsaison ist unser gemeinsames Ziel. Segelfliegen ist wunderschön, aber eben deutlich gefährlicher als Ballsport. So braucht es das gemeinsame, selbstkritische Bemühen eines jeden Flugbetriebsteilnehmers, um dieses Ziel zu erreichen.

Saisonvorbereitung – lauter gute Nachrichten

Die Vorbereitung auf die Flugsaison 2023 läuft nach Zeitplan und die Wartung der Vereinsflugzeuge wird planmäßig abgeschlossen. Angesichts des recht umfangreichen Wartungs- und Reparaturprogramms ist das eine beachtliche Leistung. Der Dank gilt bereits jetzt den fleißigen Flugzeugwarten und deren Helfern. Auch bei der Wartung unserer Vereinstechnik zeigt sich wieder einmal, dass Segelfliegen nur in Teamarbeit funktioniert.

Winterbauprogramm oder: Was macht ein Segelflugverein eigentlich im Winter?

Hier ein paar Bilder von diesem Wochenende und den Aktivitäten in unserer Vereinswerkstatt.

Winterwartung 22 23 16

Nicht zu sehen sind: die fleißigen Schrauber an der Winde und den Rückholfahrzeugen sowie die Flugschüler beim Theorieunterricht an der TU Berlin und beim Erwerb des Flugfunkzeugnisses innerhalb unseres Vereins. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.